Das musst du über die Segelprüfung wissen

Das musst du über die Segelprüfung wissen

Wenn man mit einem Segelschiff unterwegs ist, dann ist ab einer Segelfläche von 15 m2 die Segelprüfung der Kategorie D Voraussetzung. Auf dem Bodensee gilt die Führerscheinpflicht schon ab einer Segelfläche von 12 m2.

Falls das Segelschiff eine höhere Motorisierung als 6 kW bez. 4,4 kW aufweist, dann wird zusätzlich die Motorbootprüfung Kat. A oder die spezielle Motorbootprüfung für Segelschiffe unter Motor benötigt. Diese spezielle Segelprüfung unter Motor macht Sinn, wenn man auf die etwas aufwändigere Motorbootprüfung verzichten möchte. Man hat dann jedoch auch nicht die Möglichkeit, Motorboote mit einer höheren Antriebsleistung zu führen.

Den Schweizerischen Bootsführerausweis gibt es nicht in Kreditkartenformat. Er wird nach wie vor in Papierform, Format A5, ausgestellt.

Bootsfahren auf dem Meer

Wenn du ein Segelschiff oder eine Segelyacht auf dem Meer fahren möchtest, dann benötigst du den deutschen Küstenschein, den Sportbootführerschein See oder den Hochseeausweis für Segelschiffe.


Weitere Informationen zum Segelschein Kat. D findest du unter folgenden Links:

Ablauf der Segelprüfung
Infos zur theoretischen Prüfung
Infos zur praktischen Prüfung
Die Kosten der Segelausbildung

Anmeldung erfolgreich