Bootsprüfung Brienzersee

Bootsprüfung Brienzersee

Der tiefste, komplett auf schweizerischem Boden befindliche See ist mit seiner Maximaltiefe von 260 Metern der Brienzersee. Er ist in vielen Bereichen einzigartig. Sei es seine dunkelgrüne Farbe oder weltbekannten Giessbachfällen. Der Brienzersee bildet das Verbindungsstück der Aare von Brienz bis nach Interlaken.

Auf der rund 29.8 km2 grossen Wasserfläche fahren vom Frühling bis in den Herbst regelmässig Kursschiffe der BLS AG. Im Sommer ist neben dem Jetboat auch der Schaufelraddampfer "Lötschberg"  aus dem Jahre 1914 auf dem Brienzersee unterwegs.

Der Prüfungssteg vom Brienzersee befindet sich im Dorfhafen von Bönigen bei Interlaken.

Am Brienzersee gibt es eine Motorbootschule, eine Segelschule gibt es nicht.

Weitere Infos: