Segeln ohne Segelausweis? Was ist erlaubt?

segeln-ohne-segelausweis-was-ist-erlaubt

Du möchtest ein motorisiertes Segelschiff führen, ohne im Besitz eines Segelausweises der Kat. D zu sein. Ist dies erlaubt? Wir erklären dir, auf welche gesetzlichen Regelungen zu achten sind!

Sollte ein motorisiertes Boot eine Antriebsleistung von 6 Kilowatt nicht übersteigen, darfst Du es innerhalb der Schweizer Gewässer bedenkenlos führen. Beachte jedoch, dass sich diese Bestimmungen nicht auf den Bodensee anwenden lassen. Hier gilt eine maximale Antriebsleistung von 4,4 Kilowatt, damit ein Motorboot ohne Bootsführerschein geführt werden darf.

Auch für Segelschiffe gibt es entsprechende Bestimmungen, die besagen, dass die Fläche der dichtgeholten, gesetzten Segel (Grosssegel und Vorsegel) von der Seite aus gesehen 15 Quadratmeter nicht übersteigen darf. Allfällige Überlappungen des Vorsegels werden nicht eingerechnet. Weitere Informationen dazu findest Du unter folgendem Link: https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19780252/index.html#app13ahref0

Wenn du dich im Besitz eines entsprechenden Segelbootes befindest, unterliegt auch dieses nicht der Führerscheinpflicht. Für den Bodensee-Bereich gibt es auch hier eine Sonderregelung. Um hier ohne Schweizer Bootsführerschein segeln zu können, darf das Segel maximal 12 Quadratmeter Fläche aufweisen. Auch die Führung anderer Kleinboote wie z.B. Kanus ist nicht führerscheinpflichtig.

Motorisierte Segelschiffe mit einer Antriebsleistung von mehr als 6 Kilowatt beziehungsweise 4,4 Kilowatt auf dem Bodensee, dürfen auch mit einem Bootsführerschein der Kategorie A geführt werden. Da sich die Kat. A jedoch auf Motorboote beschränkt, dürfen keine Segel gesetzt werden. Solltest du dich im Besitz eines Bootsführerschein der Kategorie A und D befinden, bist du rechtlich in der Lage, ein großes motorisiertes Segelboot vollumfänglich zu nutzen.

Fazit:

1. Ist die Fläche der dichtgeholten, gesetzten Segel von der Seite gesehen weniger als 15 Quadratmeter, darf das Segelschiff ohne Führerschein geführt werden. (Es gilt die Segelfläche, die im Schiffsausweis eingetragen ist.)
2. Hat das Segelschiff einen Motor mit weniger als 6 kW (Bodensee 4,4 kW) Antriebsleistung, darf dieses in jedem Fall unter Motor jedoch ohne Segel auch ohne einen Bootsführerausweis geführt werden.
3. Hat das Segelschiff einen Motor mit mehr als 6 kW (Bodensee 4,4 kW) Antriebsleistung, darf dieses mit dem Motorbootausweis Kat. A ohne Segel geführt werden.


Wenn Du Fragen oder Anmerkungen zu diesem Beitrag hast, dann melde Dich bei mir: 

Niels Frederiksen

Niels Frederiksen
Geschäftsführer 

niels.frederiksen@boatdriver.ch
+41 33 508 76 91

Teilen: