Neues Prüfungssystem der Schifffahrtsämter Juli 2015

Das Lernprogramm wurde nun auf das neue Prüfungssystem mit den Multiple Responses-Fragen umgestellt, das ab Mitte Juli 2015 eingesetzt wird.

Folgend die wichtigsten Änderungen.

Wie bisher:

- 60 Fragen pro Prüfung.
- Zu jeder Frage stehen drei mögliche Antworten zur Auswahl.
- Die Prüfungsdauer beträgt unverändert maximal 50 Minuten.

Neu:

- Es können eine oder zwei Antworten richtig sein.
- 60 Fragen mit jeweils drei Antworten ergeben insgesamt 180 Punkte.
- Jede falsch beurteilte Antwort ergibt einen Fehlerpunkt.
- Werden alle drei Antworten als richtig angekreuzt oder wird keine der drei möglichen Antworten angekreuzt, werden drei Fehlerpunkte vergeben.
- Mit maximal 15 Fehlerpunkten gilt die Prüfung noch als bestanden.

Neue Fragen

Mit der Umstellung kommen gleichzeitig auch neue Fragen zur Anwendung.
Die Software BoatDriver Swiss THEORIE Kat. A/D enthält alle Theoriefragen, die an der Theorieprüfung vorkommen. Die Version V. 15.1 beinhaltet alle Prüfungsfragen welche ab Mitte Juli 2015 geprüft werden.

Die neuen Fragen thematisch im Überblick

1. Bisher nicht geprüfte Begriffe und Bestimmungen

Zum Beispiel:
Abfallen, Abflauen, Abwettern, Fender, Freibord, Klarieren, Krängung, Konformitätserklärung, Peilen, Schwojen, Verholen, Vertäuen, Elektro- und Gasinstallationen, Ausstellen und Umschreiben von Ausweisen, amtliche Prüfungen, Anbringen von Kennzeichen, Unfallverhütung etc.

2. Kenntnisse über die Bauteile an einem Schiff

Zum Beispiel:
- Schwertkasten
- Antriebsart Innenbordmotor mit starrer Welle

3. Neue Bestimmungen in den revidierten Vorschriften

Zum Beispiel:
- Ausfahrt und Fahrt bei unsichtigem Wetter
- Radar: Radarfahrt – Ausbildung – Ausrüstung
- Sturmwarndienst
- Neue Vortrittsregeln
- Alkohol: Fahrunfähigkeit – Entzug
- Meldungen der Polizei
- Lichterführung
- Zollvorschriften
- Abweichende Bestimmungen auf Grenzgewässern